Girokontoantrag > Nachrichten-Girokontoantrag > Tagesgeld – eine lohnende Strategie

Tagesgeld – eine lohnende Strategie

Tagesgeld - eine gewinnbringende Strategie, © rangizzz, girokontoantrag.de
Tagesgeld – eine lohnende Strategie

Auch in den Zeiten einer geführten Niedrigzinspolitik möchten die vielen fleißigen Sparer in Deutschland eine sichere Geldanlage, die aber bei Bedarf sofort und ohne Einschränkungen zur Verfügung steht. Traditionell bevorzugt werden immer noch das Sparbuch sowie das Tagesgeld. Da die Geldhäuser nicht ohne Grund die Top- Zinsangebote für die Tagesgeldanlage erheben, sollte der potenzielle Neukunde vorsichtig bei seiner Auswahl sein. Einige augenscheinliche Lockangebote entpuppen sich nach rechnerischer Überprüfung der Gesamtrendite, als nicht sehr gewinnbringend. Beachten Sie die Vertragsvereinbarungen immer sehr kritisch. Einen guten Gewinn bei der Tagesgeldanlage machen die äußerst wechselfreudigen sogenannten Konto-Hopper. Diese nutzen den Zinsvorteil dieser Geldanlage optimal zu ihren Gunsten.

Tagesgeld – eine wirklich lohnende Strategie!


Wichtige Kriterien zur Anlage sind weiterhin:

  • Optimale Höhe zur Tagesgeldanlage sind 2 bis 3 Monatsgehälter.
  • Welchen Zinssatz erhalten Sie über welchen Zeitraum?
  • Wie hoch ist der Zinssatz im Anschluss?

Tipp: Vergleichen Sie die gesamte Rendite in einem Zeitrahmen von sechs bis zwölf Monaten!

 

Alle aktuellen Tagesgeld – Angebote auf einen Blick…

Anlagebetrag
Euro
Anlagedauer
Einlagensicherung
 
Einlagen-
sicherung
Ertrag
Rendite
* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 19.01.2022. Alle Angaben ohne Gewähr, © 2017 financeAds.net

Hinweis: Wenn Sie Ihr Geld nicht komplett zinslos auf dem Girokonto oder einem zinsarmen Sparbuch ruhen lassen wollen, nutzen Sie eine Tagesgeldanlage. Orientieren Sie sich unter der Vielzahl der Anbieter und vergleichen Sie genau die Angebote. Nicht immer ist ein Lockangebot das Beste, sondern dient der Bank nur als Türöffner für weitere Produkte. Sie können so viele Tagesgeldkonten eröffnen oder wechseln wie Sie gern möchten. Wichtig dabei zu wissen ist, dass man bei einigen Banken erst nach Ablauf von drei Jahren seit der Löschung des letzten Kontos wieder als Neukunde gezählt wird.

Achten Sie zudem auf die richtige Zuordnung Ihrer Freistellungsaufträge und der jeweiligen Beträge. Möchten Sie das Angebot einer ausländischen Bank nutzen, informieren Sie sich über die Form der Einlagensicherung. Tagesgeld lohnt zwar nicht zur Altersvorsorge oder zum Aufbau eines Vermögens, ist aber doch sehr lohnend für ein “Kurzzeitparken” von Geldern.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie in unserem Ratgeberbeitrag.