Girokontoantrag > Vergleichsrechner

Kostenfrei Geld abheben ist machbar!

Eine gängige Methode vieler Geldinstitute ist es, zum Nachteil für den Kunden, an der Gebührenschraube zu drehen. Zu den bereits bekannten öfters angewandten Gebühren gehören die Kontoführungsgebühren, Kosten für eine beleghafte Überweisung oder auch die Gebühr für die Kreditkarte. In diesen Reigen fügt sich auch die

Kostenlos Geld abheben, © pusteflower9024, girokontoantrag.de
Kostenfrei Geld abheben ist machbar!

Gebühr beim Geld abheben am bankeigenen Geldautomaten ein. Eine kostenlose Bargeldversorgung war lange Zeit unumstritten und gehörte selbstverständlich zur Kontonutzung dazu. Zu den ersten Bankkunden die eine Gebühr beim Geld abheben am bankeigenen Geldautomaten zahlen müssen, zählen die Kunden der Sparkassen sowie der Genossenschaftsbanken. Dort richtet sich die Gebühr nach dem vorliegenden Kontomodell oder auch nach der Höhe der monatlich vereinbarten Buchungsposten. Um die hohen Verwaltungskosten der Geldinstitute zu kompensieren, muss immer wieder frisches Geld her. Nur die Verwaltung eines Geldautomaten kostet den Banken z.B. bis zu 10.000€ im Jahr. Die Gründe für die Erhebung der verschiedensten Gebühren sind vielfältig, meist bedingt aber eine Niedrigzinsphase, ausgelöst durch die Europäische Zentralbank, ein solches Vorgehen. Weiterlesen Kostenfrei Geld abheben ist machbar!

Prüfen Sie Ihr Girokonto auf Mindestentgelte

Prüfen Sie Ihr Girokonto auf Mindestentgelte
Prüfen Sie Ihr Girokonto auf Mindestentgelte

Das Urteil des Bundesgerichtshofs zu Gebühren für die Dispo-Überziehung liegt jetzt einige Monate zurück. Prüfen Sie deshalb unbedingt Ihre Girokonto Verträge mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen bzw. Preis- und Leistungsverzeichnissen und Ihre Kontoauszüge auf diese Mindestentgelte. Vor allem, wenn Sie Kunde der Deutschen Bank sind. Denn diese war im Prozessfall vor dem BGH involviert.


Dispokredit: Die Bank stellt für das Girokonto einen Überziehungskredit zur Verfügung. Wird das Girokonto überzogen, berechnen die Banken tag- und betragsgenaue Überziehungszinsen.

Geduldete Überziehung: Die Zahlung eines Geldbetrages, die den Dispokredit bzw. Kontorahmen des Girokontos übersteigt, ist normalerweise nicht möglich. Wenn die Bank es dennoch zulässt, handelt es sich hierbei um die geduldete Überziehung des Dispokredits oder des Kontorahmen. Für diese Leistung verlangt die Bank deutlich höhere Zinsen.

Stellen Sie sich vor, Sie ziehen um und müssen eine Kaution i.H.v. 1.500 EUR zahlen, aber Ihr Girokonto hat nur ein Guthaben von 100 EUR und Ihr Dispolimit beträgt 1.000 EUR. Dann überziehen Sie das Konto mit 400 EUR. Wenn die Bank diese Überziehung duldet, sind Überziehungszinsen fällig.


Mindestentgelte für geduldete Überziehung sind unzulässig

Weiterlesen Prüfen Sie Ihr Girokonto auf Mindestentgelte