Girokontoantrag > Girokonto

Kostenloses Girokonto – Es war einmal?

Gebühr zur Führung eines Girokonto, © Rawpixel.com, girokontoantrag.de
Kostenloses Girokonto – Es war einmal?

Nachdem die Europäische Zentralbank den Leitzins im Euroraum vorerst auf Null Prozent belässt, sind die Geldinstitute weiter gehörig unter Druck. Das Maßnahmenpaket der EZB beinhaltet unverändert gravierende Bedingungen, wie z.B. die Zahlung von Strafzinsen an die Europäische Zentralbank beim “parken” von Geldern. Jede Bank hat das Bestreben wirtschaftlich zu arbeiten und was ist da am naheliegendsten, sie dreht an der Gebührenschraube.

Girokonto ohne Gebühren bald nur noch Erinnerung?

Die Konkurrenz auf dem Finanzmarkt ist sehr groß. Wer sich da verkalkuliert, dem rennen die Kunden weg. Somit basteln die Banken jetzt an Preismodellen, um ihre entstandenen Kosten zu senken. Weiterlesen Kostenloses Girokonto – Es war einmal?

IBAN: Einheitlicher Zahlungsverkehr

Seit 01.02.2016 müssen nun alle privaten Kunden, als auch Unternehmen bei Bankgeschäften die weltweit gültige “IBAN” -International Bank Account Number- benutzen. Diese Pflicht bestand allerdings für Vereine und Unternehmen schon zwei Jahre vorher. Alle Kunden der Kreditinstitute erhielten dazu zahlreiche Info-Post, um die Umstellung reibungslos zu gestalten.

IBAN Nutzung – Im Zahlungsverkehrsraum SEPA

IBAN - Einheitlicher europäischer Sepa- Zahlungsverkehr, © stanciuc, girokontoantrag.de
IBAN: Einheitlicher Zahlungsverkehr

Die ausschliessliche Nutzung der International Bank Account Number bringt bei grenzüberschreitenden Überweisungen eine sichere und schnellere Bearbeitung.

Statt der achtstelliger Bankleitzahl und Kontonummer stellt die vereinigte Form einen enormen Fortschritt dar. In Deutschland umfasst die IBAN 22 Stellen, im Ausland bis zu 34 Stellen.

An der Durchführung des Sepa-Verfahrens (Single Euro Payments Area) nehmen 28 EU-Länder sowie Lichtenstein, Norwegen, Schweiz, Island, San Marino und Monaco teil. Weiterlesen IBAN: Einheitlicher Zahlungsverkehr

Girokonto-Lockangebote mit Haken

Girokonto-Lockangebote genau prüfen, © Romolo Tavani, girokontoantrag.de
Girokonto-Lockangebote mit Haken

Girokonto-Lockangebote mit Haken! Es ist eine althergebrachte Weisheit, dass zum Angeln ein Köder benutzt wird, oft ist jedoch auch ein Haken bei der Sache.

Die Banken überschlagen sich mit Lockangeboten auf der Suche nach neuen Kunden für ihre Produkte.

Die Zeiten in denen ein Neukunde nach Vertragsabschluss oder einem Girokontoantrag lediglich den billigen Werbekugelschreiber der Bank behalten durfte sind längst vorbei. Weiterlesen Girokonto-Lockangebote mit Haken

Girokonto für Studenten, Studentengirokonto

Girokonto für Studenten, Studentengirokonto, © BillionPhotos.com, girokontoantrag.de
Studentengirokonto

Noch vor einigen Jahren boten die meisten Banken Studierenden keine besonderen Girokonten an. Die Filialbanken boten die gleichen Konditionen wie für Arbeiter oder Angestellten an. Erst die Direktbanken führten spezielle Konditionen für unterschiedliche Zielgruppen ein und das war die Geburtsstunde vom speziellen Studentengirokonto.

Direktbanken erkannten das Potential in den angehenden Akademikern und hatten damit begonnen, diese Kundengruppe gezielt zu umwerben, schließlich versprachen sie sich einen später lukrativen Absatzmarkt für ihre Bankprodukte, wie Geldanlage oder Kredite zu erschließen. Auch heute werden Studenten und Studentinnen aus diesem Grund von den Banken umworben. Weiterlesen Girokonto für Studenten, Studentengirokonto

Banken drehen an Gebührenschraube

Banken drehen an Gebührenschraube, Sparkassen erhöhen Gebühren bei Girokonten, © Eisenhans, girokontoantrag.de
Banken drehen an Gebührenschraube

In der Phase einer geführten Niedrigzinspolitik durch die Europäische Zentralbank, reicht es den Geldhäusern nicht mehr aus, durch eine Reduzierung der Filialen, Geldautomaten und des Personals Einsparungen vorzunehmen. Viele Dienste, die bislang auch bei den Filialbanken ein kostenloser Service waren oder nur geringe Kosten für den Kunden verursacht haben, werden wieder mit Gebühren belegt oder bereits bestehende Gebühren werden weiter erhöht. Die Gebührenschraube wird heftig angezogen. Haben viele Filialbanken in den letzten Jahren noch versucht, den Direktbanken mit ebenfalls kostenlosen oder sehr günstigen Girokonten entgegenzutreten, müssen jetzt viele wieder zurückrudern Weiterlesen Banken drehen an Gebührenschraube

Girokontomodelle und Anwendung

Girokontomodelle und Verwendung, © Pixel, girokontoantrag.de
Girokontomodelle und Anwendung

Seit längerer Zeit sind kostenfreie Girokonten bei Banken kaum noch zu finden. Privatkunden, Geschäftskunden sowie auch Kommunen und Vereine müssen diese Tatsache zur Kenntnis nehmen. Bei einer geführten Niedrigzinspolitik versiegen die Ertragsquellen der Kreditinstitute zunehmend und neue Einnahmequellen müssen gefunden werden, um die Ertragslage zu sichern. Das erste Mittel ist meist die Erhebung oder Erhöhung der Kontoführungsgebühr. Des Weiteren entstehen neue Kosten rund um die Nutzung der Bankkarte sowie weitere Gebührenerhebung für einstmalige kostenfreie Serviceleistungen. Zu nennen wären da z.B. die Gebühr für beleghafte Geldüberweisungen oder für Kontoauszüge. Sowohl für den Privatkunden, als auch den Geschäftskunden bieten die Banken meist unterschiedliche Girokontomodelle an. Keiner Person gelingt es heutzutage mehr, ohne ein Girokonto durch den Alltag zu kommen. Ein Girokonto wird zur Teilnahme am Wirtschaftsleben unbedingt benötigt. Die Banken richten ihre Girokontomodelle nicht nur auf bestimmte Zielgruppen aus, sondern Weiterlesen Girokontomodelle und Anwendung

Behördenanfragen privater Konten

Behördenanfragen privater Kontendaten, © bofotolux, girokontoantrag.de
Behördenanfragen privater Konten

Immer mehr Institutionen gehen auf Nummer sicher und starten zur Überprüfung von Ansprüchen privater Personen, eine Kontenabfrage beim Bundeszentralamt für Steuern. Die Behördenanfragen nach Daten privater Personen steigen in den letzten Jahren rasant an.

Behördenanfragen kommen vom Jobcenter, Finanzamt, Sozialamt sowie auch von Gerichtsvollziehern oder anderer Finanzbehörden.

Ziel der Abfrage ist, dass die Zahlung von staatlichen Leistungen nur an wirklich bedürftige Personen erfolgt und im gegebenen Fall die Steuerehrlichkeit Weiterlesen Behördenanfragen privater Konten

Darf die Bank Ihr Girokonto kündigen?

Girokonto Kündigung, © nmann77, girokontoantrag.de
Darf die Bank Ihr Girokonto kündigen?

Die Bank darf ein Girokonto kündigen, wenn der Vertrag auf unbestimmte Zeit geschlossen und ein Kündigungsrecht vereinbart wurde. Grundlage ist das Bürgerliche Gesetzbuch § 675h BGB, wonach eine Kündigungsfrist von zwei Monaten einzuhalten ist.

Eine Kündigung ohne Einhaltung der gesetzlichen Kündigungsfrist durch die Bank ist nur möglich, wenn ein im § 314 BGB nicht genau definierter wichtiger Grund die Weiterführung der Geschäftsbeziehung unzumutbar macht. Gemäß Rechtsprechung ist beispielsweise die Nutzung des Girokontos für strafbare Aktivitäten ein wichtiger Grund. Das sind kriminelle Handlungen, wie Betrug oder Geldwäsche zum Beispiel. Siehe Oberlandesgericht Weiterlesen Darf die Bank Ihr Girokonto kündigen?

Einsatzmöglichkeiten der Girocard

Nutzung der Girocard, © CrazyCloud, girokontoantrag.de
Einsatzmöglichkeiten der Girocard

Die Bezeichnung “girocard“ oder auch „Girokarte“ ist seit mehreren Jahren ein gemeinsamer Begriff für das Debitzahlungsverfahren Electronic Cash und des deutschen Geldautomatensystems. Die Mehrheit der Girocard-Nutzer bezeichnen ihre Geldkarte aber immer noch als EC-Karte.

EC stammt im Ursprung von Eurocheque, dem damaligen Scheckzahlungssystem. Das „Girocard-Logo“ findet sich im Handel meist unmittelbar neben dem Logo von „Electronic-cash-PIN-Pad“ und deklariert die Möglichkeit der bargeldlosen Bezahlung.

Die Einsatzmöglichkeiten der EC-Karte sowie der Girocard sind gleich. Weiterlesen Einsatzmöglichkeiten der Girocard

Kostenfrei Geld abheben ist machbar!

Eine gängige Methode vieler Geldinstitute ist es, zum Nachteil für den Kunden, an der Gebührenschraube zu drehen. Zu den bereits bekannten öfters angewandten Gebühren gehören die Kontoführungsgebühren, Kosten für eine beleghafte Überweisung oder auch die Gebühr für die Kreditkarte. In diesen Reigen fügt sich auch die

Kostenlos Geld abheben, © pusteflower9024, girokontoantrag.de
Kostenfrei Geld abheben ist machbar!

Gebühr beim Geld abheben am bankeigenen Geldautomaten ein. Eine kostenlose Bargeldversorgung war lange Zeit unumstritten und gehörte selbstverständlich zur Kontonutzung dazu. Zu den ersten Bankkunden die eine Gebühr beim Geld abheben am bankeigenen Geldautomaten zahlen müssen, zählen die Kunden der Sparkassen sowie der Genossenschaftsbanken. Dort richtet sich die Gebühr nach dem vorliegenden Kontomodell oder auch nach der Höhe der monatlich vereinbarten Buchungsposten. Um die hohen Verwaltungskosten der Geldinstitute zu kompensieren, muss immer wieder frisches Geld her. Nur die Verwaltung eines Geldautomaten kostet den Banken z.B. bis zu 10.000€ im Jahr. Die Gründe für die Erhebung der verschiedensten Gebühren sind vielfältig, meist bedingt aber eine Niedrigzinsphase, ausgelöst durch die Europäische Zentralbank, ein solches Vorgehen. Weiterlesen Kostenfrei Geld abheben ist machbar!