Girokontoantrag > Nachrichten-Girokontoantrag > Dispokredit – Pflicht zur Beratung

Dispokredit – Pflicht zur Beratung

Dispokredit – Pflicht zur Beratung, © Marco2811, girokontoantrag.de
Dispokredit – Pflicht zur Beratung

Ein Dispokredit (korrekt: Dispositionskredit) dient den meisten Nutzern hauptsächlich zur kurzfristigen Überbrückung eines finanziellen Engpasses.

Die Banken sind in den allermeisten Fällen, sprich: wenn ein regelmäßiger Geldeingang vorliegt, gern bereit einen Dispokredit in der zwei- bis dreifachen Höhe des selbigen zu gewähren. Wird ein Dispo wirklich nur ab und zu im Notfall genutzt, spricht nichts dagegen.

Um den Nutzer aber gezielt vor einer Überschuldung zu schützen, hat die Bundesregierung mit dem verbesserten Gesetz zur Wohnimmobilienkreditrichtlinie den Verbraucherschutz gestärkt.

Dispokredit: Finanzielle Reserve für den Notfall

Mit der Umsetzung der Gesetzesvorgaben besteht bei häufiger oder dauerhafter Nutzung des Dispos durch den Verbraucher, ein verpflichtendes Beratungsgespräch durch die Bank. Diese Verpflichtung besteht, wenn der Dispo innerhalb eines halben Jahres zu mehr als 75 Prozent genutzt wird.

Des Weiteren, wenn der vereinbarte Dispositionsrahmen durch eine weitere geduldete Überziehung über drei Monate überzogen wird. Zudem muss jedes Geldinstitut die Höhe seiner Dispozinsen gut sichtbar für den Interessenten auf der Bank-Website veröffentlichen. Die Bank ist in der Pflicht dem Dispo-Nutzer alternative Vorschläge zum Dispokredit aufzuzeigen.

Dispokredit zinsgünstig umschulden:

Führt die Bank ein Beratungsgespräch mit einem Bankkunden, muss dieses mit Ort und Datumsangabe dokumentiert werden. Dem Bankkunden bleibt es aber freigestellt das Angebot auch zu nutzen. Eines sollte der Dispo-Nutzer aber wissen, auch in Niedrigzinsphasen liegen die Dispozinsen der Geldhäuser meist um die 10 Prozent. Wer doch öfters mal in einen finanziellen Engpass gerät, sollte unbedingt die Konkurrenz der Anbieter beachten. Bei guten Anbietern liegen die Dispozinsen bei unter acht Prozent.

Aktuelle Angebote im Überblick: Girokonto-Vergleich

Als Alternative zum Dispositionskredit bietet sich ein zinsgünstiger Ratenkredit an. Aber Vorsicht, auch hier die Angebote vergleichen und die Raten so wählen, dass man nicht wieder in den Dispo rutscht. Auch ist eine Restschuldversicherung nicht dringend erforderlich. Sollte allerdings bereits eine dauerhafte Überschuldung vorliegen, ist es ratsam professionelle Hilfe in einer Schuldnerberatung zu suchen.

Lesen Sie weitere Beiträge zum Thema: Dispositionskredit